01.10.2019 Dienstag  Bundesjugendtag 2019

Tagung in den historischen Kaiserstallungen

Der 21. Bundesjugendtag führte uns für das Wochenende vom 27.-29. September 2019 zum Landesverband Bayern nach Nürnberg. Übernachtet und getagt wurde dort, wo vor Hunderten von Jahren noch die Ritter lebten: In den Kaiserstallungen der Burg. Die Kaiserstallungen wurden zu einer Jugendherberge umgebaut, die heute einer der größten und modernsten in Deutschland ist. 

Die Berichte der Vorstandsmitglieder und Arbeitsfelder wurden dieses Mal als Word Café gestaltet. Dabei hatte man die Möglichkeit, sich in kleinen Gruppen über 12 verschiedene Diskussionsthemen wie Prävention sexualisierter Gewalt, Klima & Umwelt oder auch DLRG-Jugend im Einsatz auszutauschen. 

Auch die Landesverbandsberichte wurden neugestaltet: nach der Pecha Kucha Methode konnte sich jeder Landesverband mit 20 Bildern vorstellen, die jeweils 20 Sekunden gezeigt und währenddessen erklärt wurden. 

Mit Soso und Annka haben zwei Vorstandsmitglieder ihr Amt zum Ende des Bundesjugendtages niedergelegt, gleichzeitig wurde Christian aus dem LV Württemberg für das Amt des stellvertretenden Bundesjugendvorsitzenden nachgewählt. Neben dem Haushaltsplan wurde auch über die Grundhaltung zur Sexualität und einer gendersensiblen Sprache in der DLRG-Jugend diskutiert. Bei letzterem hat sich der Bundesjugendtag klar dafür ausgesprochen, dass wir in unserer Sprache alle benennen und einbeziehen wollen, auch jene, die sich nicht in der Bezeichnung „männlich“ oder „weiblich“ wiederfinden.

Das Abendprogramm bestand aus einer Modenschau, bei der Entwürfe für eine mögliche Freizeitkollektion der DLRG-Jugend vorgestellt wurden. Entworfen wurden die Stücke von Studenten der Hochschule Reutlingen. Im Anschluss konnten man bei einem bayerischen Spieleabend noch ins Gespräch kommen. 

Von: Sandra Gomann

E-Mail an Sandra Gomann:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden