Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG-Jugend Landesverband Baden findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Aktuelles

Jugendarbeit geht weiter

Veröffentlicht: Mittwoch, 27.10.2021
Autor: Joachim Straub

Herbst 2021

Welche Regeln gelten für die Jugendarbeit? Wie ist das mit 3G? Genügt mein Schülerausweis als Testnachweis?

Es gilt:

In den Herbstferien als unterrichtsfreier Zeit muss für 3G-Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, die am Montag, 1.11.2021 oder im Laufe der Ferienwoche beginnen, eingangs ein aktueller (Bürger-)Test nachgewiesen werden. Es gilt § 5 Absatz 3 CoronaVO. Der Schülerausweis (bzw. Nachweis des Schülerstatus) genügt nicht!

Dieser Testnachweis kann auch durch beaufsichtigte Selbsttests des Anbieters (z.B. Jugendverband/-ring) erfolgen. Bei Besuchen von anderen Einrichtungen/Angeboten im Rahmen des Kinder- und Jugendarbeitsangebots (z.B. Zoo, Freizeitparks etc.) gilt dagegen der Schülerausweis (bzw. Nachweis des Schülerstatus) auf Grundlage der Landesverordnung auch in den Herbstferien als Testnachweis.

Diese verwirrende Regelung wurde deshalb getroffen, weil beaufsichtigte Selbsttests wegen der bundesgesetzlichen Lage (§ 5 Absatz 4 Satz 1 Nummer 1 CoronaVO bzw. § 2 Nummer 7 Buchstabe a SchAusnahmV) nicht bei Angeboten von Dritten anerkannt werden können. Auch bei eventuellen Busfahrten außerhalb des ÖPNV gilt der Schülerausweis (bzw. Nachweis des Schülerstatus).

Im Übrigen unterscheidet die CoronaVO für die Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit bewusst weiterhin nicht in Basis-, Warn- und Alarmstufe. Kinder- und Jugendarbeit soll weiterhin im Rahmen, wie er auch schon in den Sommerferien galt, stattfinden können.

Weiterhin gilt schon seit August 2021:

Mehrtägige Angebote mit und ohne Übernachtung außerhalb des eigenen Haushalts sind nur für getestete, genesene oder geimpfte Personen (3G) gestattet.

Die Regelung, dass Betreuungskräfte bei der beteiligten Personenzahl zu berücksichtigen sind, gilt auch weiterhin.

Die Pflicht zur Bildung von Untergruppen innerhalb eines Angebots besteht weiterhin. Dies ist Grundlage dafür, dass keine Maskenpflicht innerhalb der gebildeten Untergruppe sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien besteht, selbst wenn Abstände nicht eingehalten werden können.

Ausführliche Infos und FAQs zur Jugendarbeit während Corona findest Du auf der Corona-Sonderseite des Landesjugendrings Baden-Württemberg

 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing